Wir arbeiten gemeinnützig. Wenn ihr Maviblau unterstützen möchtet, dann schaut mal hier!

Wir sind #vonhier — Community Building und Zukunftsvisionen

Welche persönlichen und gesellschaftlichen Erfahrungen formen meine Identität? Was sind meine Zukunftsvisionen und Forderungen? Wie können wir neue und selbstermächtigende Narrative schaffen und die postmigrantischen Communities in Deutschland stärken?

Mit kreativen Workshops neue Narrative schaffen

In verschiedenen Workshops schaffen wir gemeinsam neue, selbstermächtigende Narrative und vermitteln euch die kreativen Skills. Mithilfe der Workshops und persönlicher Begleitung entwickelt ihr eigene kreative Projekte. Dies können persönliche Geschichten sein, Audiointerviews zu einem euch wichtigen Thema oder Illustrationen von erlebten Situationen. Unsere Workshopleitenden sind Expert*innen auf ihren kreativen Gebiete und unterstützen euch dabei, Werke zu entwickeln, die im Anschluss bei einer Veranstaltung und in Form eines Booklets veröffentlicht werden können. Das übergeordnete Thema ist: Wir sind #vonhier. Im Mittelpunkt stehen das gemeinsame Community Building und eure Zukunftsvisionen. Am Ende des Projektes gibt es eine gemeinsame öffentliche Veranstaltung und Lesung. Die Teilnahme am gesamten Projekt ist kostenfrei. Lasst uns zusammen neue Narrative für die Zukunft unserer Gesellschaft schaffen und sie sichtbar machen!

Unser Workshopprojekt geht in die zweite Runde!

Ihr habt Interesse an Schreiben, Audio Recording oder Illustration und bezeichnet euch als Black, Person of Colour oder Mensch mit (familiärer) Migrationsgeschichte, der rassistische Ausgrenzung erfährt? Wir wollen euch das kreative Werkzeug an die Hand geben, eure Lebensrealitäten und Zukunftsvisionen durch Kunst sichtbar zu machen und Raum schaffen für Diskussionen und Austausch zu Themen wie Identität, Zugehörigkeit und gesellschaftliche Machtstrukturen.

Das Programm

Zu Beginn nehmen alle Beteiligten gemeinsam an einem Empowerment-Workshop teil. Gemeinsam reflektieren wir persönliche Ressourcen und gesellschaftliche Erfahrungen und formulieren unsere eigenen Perspektiven auf und Forderungen an die bestehende Gesellschaft. Dabei erarbeiten wir mit systemischen Methoden die Rolle unserer Identität und reflektieren diese im Kontext gesellschaftlicher Veränderungen.


Danach finden Kreativworkshops in den Bereichen Schreiben, Audio und Illustration statt. In diesen Workshops werden wir die Potentiale künstlerischer Tools als Sprachrohr für gesellschaftliche Veränderungen nutzen.

Die Workshops


Teilnahmebedingungen


Wir sind #vonhier ist eine einfühlsame, künstlerische Auseinandersetzung mit Fragen, wie: Wer bin ich – für mich, für meine Familie, für die anderen?

Ferda Ataman

Das Team





Projektentwicklung und -management

Tuğba Yalçınkaya, Seda Sinanoğlu, Marie Hartlieb, Pia Uçar

Projektmitarbeiter*in

Canan Durlanık


Empowermentworkshop

Serap Yılmaz-Dreger, Tuğba Yalçınkaya

Kreativworkshops (Illustration, Schreiben, Audio):

İrem Kurt, Tuğba Yalçınkaya, Serap Yılmaz-Dreger


Öffentlichkeitsarbeit

Marie Konrad





Redaktion

Marlene Resch

Grafik

Sabrina Raap, Manijé Angaji

Kontakt


marie.hartlieb@maviblau.com




Das war die erste Runde


Was ich aus den Workshops mitnehme? Ich bin nicht alleine und gemeinsam sind wir stärker. Ich kann meine Geschichte und Gefühle schreiben und sie werden gehört, gefühlt.

Özlem

Zu den Ergebnissen aus 2021

Meine Gesellschaft übernimmt endlich Verantwortung. Für ihre Worte, für ihre Taten. Sie steht dazu, was sie sagt und macht. Trifft sie eine Entscheidung, erklärt sie auch die Beweggründe. So kommen die Gedanken zu Tage, die hinter solchen aktiven Handlungen stehen. Meine Gesellschaft versteckt sich nicht. Sie geht einen Schritt auf die Konsequenzen zu. Sie kommt für die Folgen der begangenen Handlungen auf. Weiterlesen
Ich bin wütend, weil du mich nicht als Menschen wahrnimmst, sondern als Produkt einer anderen Gesellschaft, als Abfall, den du am liebsten entsorgen würdest. Für dich bin ich nur ein Fremdkörper. Ich bin wütend, weil du dir wünschst, dass ich dahin zurück gehe, wo ich herkomme. Aber deine Wünsche sind nur deine eigene Flucht vor dir selbst. Du verpackst deinen Hass in eine durchsichtige Hülle und lebst in der Hoffnung, dass er dich nicht von innen zersetzt. Ich bin wütend, Weiterlesen