Wir arbeiten gemeinnützig. Wenn ihr Maviblau unterstützen möchtet, dann schaut mal hier!

Zukunftsvisionen

Für die Welt, für Berlin

– Banu

Empowerment 2.1.

Berlin ist laut. Mein Berlin ist sehr laut. Ich höre diese Stadt, bevor ich sie sehe. Ich höre wie Bass und Motor sekundenlang ihren Rhythmus bestimmen, am Steuer des Benz sitzt ein Mann, sitzt eine Frau, sitzt ein Mensch. Ich lebe in einer Welt, wo das egal ist. 

Ich kann kreischende, in ihr Spiel vertiefte Kinder hören. Sie machen sich Mut, höher und weiter zu springen und schneller zu rennen. Niemand muss Angst haben zu fallen, denn sie helfen sich auf. Ich lebe in einer Welt, in der Empowerment an Kitas, Schulen und Universitäten gelehrt wird.  Ihre Sprache und die Sprache ihrer Bücher, ihr Deutsch, ist anders als mein Deutsch und das Deutsch meiner Bücher, denn sie schließen jeden ein und niemanden aus. Diversität und Klimaschutz sind kein Trend, sie sind Philosophie.

Ich lebe in einer Welt , in der niemand vertrieben wird und in der Mieten nicht unbezahlbar sind – Berlins Spätis und Eisdielen stehen, weil Menschen für Menschen da sind. Ich höre sie dort fröhlich miteinander sprechen, ihre Herkunft ist überall – es verbindet sie eine gemeinsame Sprache. Ich lebe in einer Welt, wo das egal ist – in Berlin ist jede*r ein*e Berliner*in.

Ich lebe in einer Welt, in der Menschen dort leben, wo sie es möchten. Sie reisen von Land zu Land, überqueren Ozeane und Himmelsrichtungen und bleiben dort, wo sie es lieben. In Berlin leben die Menschen aus freien Stücken – nicht weil Flucht und Ausweglosigkeit sie zwang. 

Ich lebe in einer Welt, in der Liebe, Wahrheit und Loyalität, Menschen für Menschen, nebeneinander, miteinander und füreinander da sein lässt. Ich höre das freie, unbeschwerte Rauschen der Bäume. Empowerment 2.1.


Über Banu: Berlin ist meine Wahlheimat, ich liebe und lebe in dieser Stadt seit über 15 Jahren. Die meiste Zeit verbringe ich auf dem Spielplatz mit meinen Kindern, beim Sport, hinter einem Buch beim Lesen oder am Tisch, um zu schreiben. In der Schule bei meinen Schüler*innen blühe ich auf.

Weiterlesen
Regen auf Asphalt