Wir arbeiten gemeinnützig. Wenn ihr Maviblau unterstützen möchtet, dann schaut mal hier!

In Leipzig heißt es “buradayız”

Das Kültür Kollektiv Leipzig e.V.

Ob Yoga, Musikworkshops oder Tandem-Abende: Das Kültür Kollektiv Leipzig bietet mit seinem Angebot unterschiedlichste Möglichkeiten für transkulturellen Perspektivwechsel und Austausch. Wir haben mit Mitbegründerin Hatice Caner über den neuen Verein und dessen Ziele gesprochen.

KüKo ist…

… ein Leipziger Verein für Menschen aus der Türkei und viele andere, die einen Bezug zur Türkei und ihren Sprachen haben. KüKo möchte hier neue Perspektiven auf die Türkei in Film, Kunst, und Kultur vermitteln. Die Initiative ist aber auch eine Plattform für Informationen über die Stadt und Kontakte. Wir verbinden Menschen – beispielsweise durch unsere WhatsApp-Gruppe, die wie eine kleine Mahalle funktioniert und in der man sich mit Rat und Tat zur Seite steht. KüKo steht dafür, Gemeinsamkeiten zu teilen und ist ein Raum für gegenseitiges Empowerment. Unser Verein ist aber auch ein Zeichen dafür, dass wir zu einem multikulturellen Leipzig dazugehören.

Der Ursprung von KüKo… 

Die erste Idee war, Veranstaltungen mit Filmen aus der Türkei in Leipzig zu organisieren. Daraus entstand eine kleine Gruppe, die sich unregelmäßig traf – erst einmal nur, um miteinander zu ins Gespräch zu kommen und Informationen auszutauschen. Aus diesem kleinen Kern einer vorwiegend weiblichen Gruppe entstanden etliche Ideen für weitere Aktivitäten in Richtung Kultur, Kunst und mehrsprachige Bildung. Einige hatten Erfahrungen mit anderen Vereinen und es gab dann die Überlegung, selbst einen Verein zu gründen, weil das die zivilgesellschaftliche Arbeit enorm erleichtert. Am Ende war das gar nicht so schwer wie gedacht und seit Ende 2019 ist KüKo ein eingetragener Verein.

Küko engagiert sich für…

Wir möchten zeigen, was es Interessantes aus der Türkei in Film, Literatur, Kunst und Kultur gibt und andere in Leipzig dafür begeistern. Wir stehen für Mehrsprachigkeit, Vielfalt und möchten möglichst viele Menschen in der Stadt an unseren Aktivitäten beteiligen. Wir beziehen insbesondere lokale Künstler*innen mit türkischen Wurzeln ein, die in Leipzig leben, um sie zu unterstützen. Sie bereichern unsere eigene Arbeit als Verein und das kulturelle Angebot der Stadt. 

Mitmachen: 

Wir sind offen für Menschen in Leipzig mit Ideen im kulturellen Bereich, die sich gemeinsam mit uns engagieren und/oder selbst als Künstler*innen aktiv werden wollen. Wir möchten uns auch über Leipzig hinaus mit Menschen, Vereinen und Projekten vernetzen, die ebenfalls kulturelle Aktivitäten zum Thema Türkei anbieten. Insbesondere wünschen wir uns transnationale Kooperationen mit Akteuren, um gemeinsame Veranstaltungsreihen, Festivals und anderes zu planen. Und natürlich sind wir eine Anlaufstelle für Menschen, die aus der Türkei nach Leipzig kommen und hier ein bisschen Anschluss suchen.

Besondere Momente: 

Unser erstes größeres Projekt „Buradayız – Wir sind hier“ fand 2020 unter schwierigen Bedingungen statt, da durch die Pandemie sämtliche Veranstaltungen nur unter Auflagen durchgeführt werden durften. Deshalb war es für uns ein besonderes Highlight, dass wir am 9. Oktober 2020 ein super besuchtes Konzert mit einer Gruppe Musiker*innen aus Leipzig und 100 begeisterten Gästen veranstalten konnten. Das war eine großartige Erfahrung für alle, die dabei waren und wir erinnern uns gerade deshalb so gern daran, weil wir im Moment wegen Corona überhaupt nicht absehen können, wann wir wieder so eine tolle Veranstaltung planen können. 

Das klingt spannend für Euch und ihr möchtet KüKo unterstützen oder mehr erfahren? Dann folgt dem Verein auf Instagram, Facebook oder schaut auf der KüKo-Website vorbei.

Text: Theresa Wiedemann

Foto: Christiane Gundlach

Weiterlesen
Your Violent Gaze