Wie erzählt man von der Welt, von Deutschland und von der Türkei, von Freundschaft und von Liebe, von Freude und von Schmerz? Lyrik ist eine besondere Möglichkeit, Emotionen und Erlebnisse so zu versprachlichen, dass sie auf ganz rätselhafte Weise auch andere an Gefühlen und Ereignissen teilhaben lässt. Diesem Zauber der Lyrik kann man nicht immer ganz auf die Schliche kommen. Und manchmal ermöglicht dieser Zauber sogar, das Gefühl eines Gedichtes zu verstehen, dessen Sprache man gar nicht spricht.

Für IstanbuLyrik am 11. Mai in Köln hatten wir zwar Übersetzungen dabei und doch gab es diesen Zauber, der deutsch-türkischer Freundschaft innewohnt – plötzlich versteht man sich. Plötzlich versteht man die Ereignisse der jeweils anderen Kultur, die Bildsprache der Poesie, den Humor, die Art Musik zu machen, die Art zu tanzen und das sogar so sehr, dass das ganze Publikum zum Abschluss von MAVIBLAUs deutsch-türkischem Lyrikabend gemeinsam Halay getanzt hat.

Wir von MAVIBLAU haben diesen Abend gelebt und gefeiert und werden ihn ganz sicher nicht vergessen – auch nicht diejenigen, die uns dabei so tatkräftig unterstützt und für MAVIBLAU ihre Kunst vorgetragen haben. Vielen Dank an unsere sechs PoetInnen, an die musikalische Unterstützung der Band Kent Coda, an die fünf AustellerInnen und an das guckundhorch.

Es wird sicher nicht das letzte IstanbuLyrik gewesen sein und wir sind jetzt schon gespannt, in welcher Stadt wir als nächstes die Gelegenheit bekommen, um Istanbuls Wärme, Istanbuls Tempo, ja, Istanbuls Lebendigkeit nochmal nach Deutschland zu holen (und wieder nach Istanbul zurück zu bringen) – im Sinne der Freundschaft.

 

This slideshow requires JavaScript.

PoetInnen: Hüseyin Erdem, Ralf Schauerhammer, Christina Plischka, Özgün Kaya, Michael Pilath, Neslihan Kanbur

Musiker: Christoph Guschlbauer, Sercan Özökten, Ögünc Kardelen (Kent Coda)

Fotografin: Sabrina Raap

AusstellerInnen: Tolga Aksüt, Eva Feuchter, Maximiliane Wittek, Ezgi Beyazgül, Fatima Spiecker

ÜbersetzerInnen: Neslihan Yakut, Derya Reinalda, Yasemin Bodur, Tuğba Yalçınkaya

Design: Sabrina Raap

Organisation: Carina Plinke, Sabrina Raap

Moderation: Carina Plinke, Neslihan Kanbur

Konzeptidee: Neslihan Kanbur, Marie Hartlieb

Launch: Derya Reinalda

Location: guckundhorch Köln


Text: Carina Plinke
Bilder: Sabrina Raap