PressematerialTürkçe

Türkland Performances

10.10.2018 Berlin, 20.00 Uhr   Tickets
13.11.2018 Berlin, 20.00 Uhr   Tickets
23.11.2018 München, 19.30 Uhr    Infos
24.11.2018 München, 19.30 Uhr    Infos

Über Türkland:

Dilşad wächst in Deutschland auf. Als Erwachsene kehrt sie für die Liebe in die Türkei zurück – das Land, aus dem sie und ihre Eltern vertrieben wurden. An ihrem Hochzeitstag stellt sich Dilşad die Frage, wie sie die gesellschaftlichen Umstände in beiden Ländern zu der gemacht haben, die sie ist.

Die multimediale Leseperformance “Türkland” basiert auf dem autobiografischen Werk der Schauspielerin Dilşad Budak-Sarıoğlu und behandelt auf nachdenkliche und humorvolle Art und Weise die Themen Migration, Identität und deutsch-türkische Geschichte und Beziehungen. Es performen Dilşad Budak-Sarıoğlu und Ilgıt Uçum. Regie İrem Aydın.

Türkland ist eine Produktion des Istanbuler Theaters “Entropi Sahne” in Kooperation mit der Kulturplattform “MAVIBLAU”. Die Aufführung findet auf Deutsch und Türkisch mit türkischen und deutschen Übertiteln statt.

Pressestimmen:

“Anschaulich und äußerst unterhaltsam. Mit viel Tiefgang und Witz.”
NDR Info

“Sehr persönliche Erzählung postmigrantischer Gefühlswelten.”
Zeit Online

Das Team hinter Türkland:

Türkland ist das erste gemeinsame Projekt des Theaters Entropi Sahne und MAVIBLAU. Entropi Sahne wurde 2016 von dem Schauspieler und Regisseur Yurdaer Okur als unabhängiges Theater in Istanbul/Kadiköy gegründet und fördert interdisziplinäre Projekte um neue Arten von Theater zu entdecken. Insbesondere im Rahmen des Projektes Entropi Studio haben junge Theatermachende die Möglichkeit, ihre eigenen Stücke zu schreiben, zu entwickeln und aufzuführen. Türkland ist eins dieser Stücke. In Kooperation mit MAVIBLAU wird Türkland nun in Deutschland und der Türkei aufgeführt, um den Dialog im Bereich Identität, Migration und deutsch-türkische Beziehungen zu intensivieren.

Kontakt:

marie.hartlieb@maviblau.com
derya.reinalda@maviblau.com

Mitwirkende:

Geschrieben von Dilşad Budak-Sarıoğlu, für die Bühne angepasst von: İrem Aydın, Ilgıt Uçum, Dilşad Budak-Sarıoğlu, Übersetzung: Dilşad Budak-Sarıoğlu, Lichtdesign: Mehmet Tekatlı, Video: Metehan Akbaş-Onur, Işık Cantürk, Projektdesign: İrem Aydın, Projektberatung: Ferdi Çetin, Asisstenz: Mahmut Eker, Yiğiter Bür, Kommunikationsmanagement: Derya Reinalda, Marie Hartlieb, Zeynep Ünal, Plakatdesign: Sabrina Raap, Fotos und Teaser: Navid Linnemann, Übertitel: Neslihan Yakut, Performance: Ilgıt Uçum, Dilşad Budak-Sarıoğlu

Partner: