Unterstützen

Du möchtest MAVIBLAU unterstützen? Das freut uns sehr, vielen Dank! Die Möglichkeiten sind vielfältig:

  • Werde MAVIBLAU-Supporter*in! So ermöglichst du uns, neue Projekte umzusetzen. Du bekommst außerdem regelmäßige Updates über unsere Arbeit und ermäßigten Eintritt bei MAVIBLAU-Veranstaltungen. Scroll’ einfach runter, da findest du die Online-Anmeldung. Analog gibt es hier das Formular zum Download.
  • Werde selber aktiv! Hast du Lust, mit anzupacken? Ob Redaktion, Veranstaltungsorganisation, Social Media oder Projektmanagement: Du kannst dich mit deinen Ideen bei MAVIBLAU einbringen und mitgestalten. Gerne kannst du auch eigene Beiträge oder Beitragsideen bei uns einreichen! Schreib’ einfach an Derya: derya.reinalda@maviblau.com.
  • Unterstütze uns mit einer Spende! Als gemeinnütziger Verein sind wir zur Finanzierung weitgehend auf Förder- und Spendengelder angewiesen. Selbst der kleinste Betrag kommt an und wird umgesetzt in unseren Projekten. Wenn du uns also monetär unterstützen möchtest, freuen wir uns riesig über Zuwendungen auf folgendes Konto (Verwendungszweck: „Spende“). Selbstverständlich können wir auch eine Spendenquittung ausstellen. Bitte gib dies und deine Postadresse bei der Überweisung an:

MAVIBLAU e. V.
Bank: Berliner Sparkasse
IBAN: DE87 1005 0000 0190 7610 16
BIC: BELADEBEXXX

Spenden bis zu 200 Euro könnt ihr ohne amtliche Spendenquittung mit dem Einzahlungsbeleg der Überweisung beim Finanzamt einreichen. Für den vereinfachten Spendennachweis bis zu 200 Euro (§50, Abs. 2, Nr. 2b EStDV) an MAVIBLAU e. V. benötigt ihr einen Beleg für das Finanzamt. Diesen könnt ihr hier herunterladen und ausdrucken.

Bei weiteren Fragen schreib’ direkt an Laurenz: laurenz.schreiner@maviblau.com.

Wir bei MAVIBLAU setzen uns für den offenen Dialog zwischen Deutschland und der Türkei und für eine vielfältige Gesellschaft ein – dafür arbeiten wir ehrenamtlich. Um dieses Ziel zu erreichen, veröffentlichen wir regelmäßig Artikel auf Deutsch und Türkisch, bieten Workshops für kulturelle Sensibilität und gegen Fremdenfeindlichkeit an, organisieren zweisprachige Events wie Filmscreenings oder Lyrikabende und realisieren verschiedene andere Online- und Offlineprojekte.