Ja, Deutschland und die Türkei haben viele Gemeinsamkeiten – das wollen wir von MAVIBLAU auch immer wieder betonen. Doch alle, die Türkisch oder Deutsch lernen und gelegentlich daran verzweifeln, werden zustimmen, dass die Sprachen nicht zu diesen Gemeinsamkeiten zählen. Auf der einen Seite Türkisch als agglutinierende Sprache, wo alles ans Wortende gehängt wird (“mutlu-y-d-unuz”), und auf der anderen Seite Deutsch als westgermanische Sprache, wo es Artikel gibt, die manchmal wirklich unverständlich sind (“das Mädchen”). Außerdem gibt es nur wenige Vokabeln, die sich in beiden Sprachen finden lassen (“pansiyon”/”Pension” oder “ceket”/”Jackett”). Deutsche und türkische Sprache können nicht zusammen funktionieren. Oder? Neslihan hat das letztens hinterfragt und vom Kopsator und Gülizerbahnhof in Berlin geschrieben. Viele MAVIBLAU-Kommentare haben uns dann überzeugt: Deutsche und türkische Sprache funktionieren bestens zusammen. Es braucht nur ein bisschen Kreativität!

1. “Minzeli” (Janin)

“Vor Jahren saß ich mit türkischen Freunden in einem Dortmunder Kleingarten. Es wurde gegrillt, es gab Bier und es gab kısır. Ich ging ans Kräuterbeet und pflückte etwas Minze für den kısır. Der Duft der frischen Blätter erfüllte die ganze Gartenlaube und einer der Freunde sagte, überwältigt von dem Duft: “Allah, Allah – ganz schön minzeli hier.” Seither ist “minzeli” fest in unserem Wortschatz verankert.”

2. “Meine tollpatschige Schwester sagt immer, wenn sie mal wieder ihren Tee verschüttet hat: ‘Ich hab gedökt.'” (Aybüke)

_MG_5739

3. “Die Suppe kochuyor.” (Özgür)

4. “Ich erzählte mal einer Freundin von der türkischen Hochzeit, in der wir sehr viel ‘halay geçekmekt’ haben.”  (Funda)

18557339_1322346814485291_3676263628770181364_n

5. “Wir haben 1982 auf unserer ersten Türkeireise in Ermangelung von Apfelsaft die ‘Vişne schorlesi’ kreiert!” (Barbara)

6. „Baba, bak mal!“ (Neslihan)P1020065

7. „Güzelimchen“ (Neslihan)

8. “Grill yapmak” (Tugba)

FOTO 9


Zuletzt haben wir uns vielfältig mit der deutschen und türkischen Sprache auseinandergesetzt. So hat Eva rausgesucht, welche Wörter es zwar in beiden Sprachen gibt, aber komplett andere Sachen bedeuten. Und Paul hat sich genau angeschaut, warum in der Türkei “nicht geraucht wird“. Wenn ihr selber Türkisch lernen wollt, findet ihr hier einige Ideen.

Zusammenstellung: Laurenz Schreiner
Fotos: Navid Linnemann, Marie HartliebTolga Aksüt