Wir freuen uns sehr, euch zu einem kreativen Schreibworkshop in Berlin-Wedding einladen zu können. Mit “Gekommen um zu schreiben” wollen wir uns gemeinsam mit dem syrischen Verein SanaD über Themen, wie Identität, Migration und Zugehörigkeit austauschen und unsere Gedanken dazu durch kreative Schreibmethoden zu Papier bringen. Im Anschluss lesen wir die entstandenen Texte in gemütlicher Runde mit Live-Musik. Alle, die gern schreiben oder das Schreiben ausprobieren wollen, sind herzlich willkommen. Die Teilnehmer*innenzahl ist auf 16 begrenzt. Schreibt uns deshalb zur Anmeldung eine Mail an: info@maviblau.com

 “Gekommen um zu schreiben” findet am 2.11 von 10.00-16.30 Uhr und am 3.11. von 12.30-16.00 Uhr in der Prinzenallee 58 statt. Die offene Lesung mit arabischer und türkischer Live-Musik geschieht dann im Anschluss am 3.11. um 18.00 Uhr. 

Migration, das ist schon längst fester Bestandteil unserer Gesellschaft und für viele von uns ein selbstverständlicher Teil unserer Lebensrealitäten und eigenen Geschichten. Trotzdem erleben wir persönlich als auch gesellschaftlich verschiedene Gefühlslagen zu dem Thema, das unsere Identität und unser Zugehörigkeitsgefühl berührt und mit dem wir uns im Schreibworkshop auseinandersetzen wollen. Denn das Schreiben hilft uns, unsere eigene Geschichte festzuhalten und zu reflektieren, uns selber zu verorten und zu erörtern, was wir uns von der Gesellschaft, in der wir leben, eigentlich wünschen. 

Durch kreative Schreibmethoden, mit denen das Schreiben leicht gelingt, begeben wir uns auf die biografischen Spuren unserer ganz persönlichen und gesellschaftlichen Erfahrungen und haben die Möglichkeit, unsere persönliche Message miteinander zu teilen.

Der Schreibworkshop richtet sich an Menschen jeglicher Herkunft, jeglichen Alters und Geschlechts, die Lust haben, sich schreibend mit den Themen Identität, Migration, Zugehörigkeit auseinanderzusetzen und zusammen zu reflektieren. 

“Gekommen um zu schreiben” organisieren wir in Kooperation mit SanaD.  SanaD ist ein syrischer Verein, der interkulturelle Begegnungen schafft und Familien, Studierende und Waisenkinder in finanzieller Not in Syrien unterstützt. 

Gefördert wird “Gekommen um zu Schreiben” von KALEIDOSKOP Berlin, einem Projekt des Interkulturellen Kompetenzzentrums für Migrant*innenorganisationen und Geflüchteteninitiativen (IKMO), des Türkischen Bunds Berlin-Brandenburg (TBB) und der Berliner Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.

Illustration: Seda Demiriz