“Kara Toprak”, “schwarze Erde” ist ein türkisches Volkslied. Es erzählt von dem Menschen und seiner Beziehung zur Erde. Mit schweren, klangvollen Worten beschreibt der Dichter und Sänger Âşık Veysel unsere oft zwiespältige Beziehung zu dem, was Grund und Boden unseres Lebens ist. Âşık Veysel ist einer der bekanntesten und bedeutendsten Poeten der Türkei. Er wurde am 25. Oktober 1894 im Dorf Sivrialan in Şarkışla in Anatolien geboren und starb am 21. März 1973 auch dort.

Als Kind erblindete er und begann das Instrument Bağlama, die Langhalslaute zu erlernen. Mit seinen Liedern durchreiste er später fast die ganze Türkei und spielte auch vor dem Gründervater der Türkei, Atatürk, der von ihm sehr angetan war. Viele Lieder und Gedichte von Âşık Veysel sind heute sehr bekannte Volkslieder, die überall, auf kleinen Gassen und großen Bühnen gesungen werden. “Kara Toprak” ist eines von ihnen.  Hier ist die Originalversion und ein Übersetzungsversuch.

 

 

Kara Toprak – Schwarze Erde

Ich klammerte mich an viele, die ich Freunde wähnte
Die schwarze Erde ist meine treue Geliebte
Vergebens ging ich umher, umsonst wurde ich müde
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Ich widmete mich vielem Hübschen
Nirgends sah ich Treue, noch Wohltat
Alles, was ich bedurfte, erhielt ich von der Erde
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Das Schaf, das Lamm, die Milch sind von ihr
Das Essen, das Brot, das Fleisch gab sie
Ohne mühevolles Hacken verschloss sie sich
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Sie beherbergt die Generationen seit Adam bis heute
Sie bereicherte mich mit Früchten aller Art
Sie führte mich jeden Tag an ihre Gipfel
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Mit Hacke und Spaten brach ich ihren Leib auf
Mit meinen Händen und Nägeln riss ich an ihrem Antlitz
Und doch empfing sie mich mit Rosen
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Wenn ich sie marterte, lächelte sie mich an
Dies sind keine Lügen, jeder von uns ist Zeuge dessen
Einen Samen gab ich, sie gab vier Gärten zurück
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Blicke ich in den Himmel, so durchströmt mich die Luft des Lebens
Senke ich meinen Blick, so ist die Erde mein Gebet
Wo bliebe ich, wenn ich von der Erde schiede
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Hast du einen Wunsch, so erbitte ihn von Gott
Um ihn zu bekommen, entferne dich nicht weit von der Erde
Die Großzügigkeit ist der Erde gottgegeben
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Suchst du die Wahrheit, so lass dir gesagt sein,
Gott is dem Menschen nah, der Mensch ist Gott nah
Der verborgene Schatz Gottes ist in der Erde
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Die Erde verbirgt all unsere Vergehen
Wie Medizin heilt sie unsere Wunden
Mit offenen Armen empfängt sie mich
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde
Wer immer auch dieses Rätsel lösen mag
Der hinterlässt ein unvergängliches Werk
Der Tag wird kommen, da wird sie Veysel fest umarmen
Meine treue Geliebte ist die schwarze Erde