Durch 1.987,58 km Luftlinie getrennt gelten sie in ihren jeweiligen Ländern als Haupthandelsstädte. Sie sind geprägt von einer äußerst günstigen Lage, bedingt durch die Nähe zu bedeutenden Meeren und die Präsenz zweier wichtiger Wasserstraßen. So schlängeln sich Elbe und Bosporus durch den urbanen und industriellen Raum, auf ihnen schippern Fähren die Einwohner von Ufer zu Ufer – das maritime Flair ist überall spürbar.

Tolga und Sabrina haben sich mit ihren Kameras zu einem fotografischen Vergleich der Fischmärkte in ihren Städten aufgemacht, der eine in Istanbul, die andere in Hamburg.

 

 

 

 

 

 

 

Fotos Istanbul: Tolga Aksüt
Fotos Hamburg: Sabrina Raap