Laçin Ceylan und Christine Sohn sind weit voneinander entfernt, aber sie sind sich gleichzeitig auch ziemlich nah. In ihrem Wunsch, Theater zu machen, den sie mit ihrer gemeinsamen Arbeit an Projekten verwirklichen. Wir haben mit beiden Künstlerinnen über ihre interkulturelle Zusammenarbeit gesprochen und über ihre Leidenschaft, die die beiden miteinander verbindet.

 

Könnt ihr Euch kurz vorstellen?

Zum Lesen des vollständiges Textes einfach mit der Maus die Trennleiste in die gewünschte Richtung verschieben.

 

Was bedeutet das Theater für euch?

 

Wie habt ihr euch kennengelernt?

Wie funktioniert eure Zusammenarbeit?

 

Gab es während eurer langen Zusammenarbeit einen Moment, über den ihr heute noch lacht, wenn ihr euch daran erinnert? Gab es Kommunikationsprobleme?

 

Wo seht ihr die Chancen und wo die Hürden in so einer Zusammenarbeit?

Was beeinflusst eure Arbeit heute?

 

Was könnt ihr aus so einer Zusammenarbeit mitnehmen?

Interview: Zeynep Ünal
Illustrationen: Irem Kurt