Nach einem erfolgreichen IstanbuLyrik im April 2016 in Istanbul ist es Zeit für einen neuen Abend voller deutscher und türkischer Lyrik. Diesmal laden wir Euch ins guckundhorch in Köln-Mühlheim ein. Am 11. Mai ab 20 Uhr erwarten Euch hier Gedichte, Musik und Bilder aus einer bunten deutsch-türkischen Vielfalt.

Die Kommunikation zwischen Deutschland und der Türkei ist momentan nicht von Einfachheit geprägt. Bei “IstanbuLyrik” wollen wir daher einen neuen Blickwinkel wagen und Lyrik und Kunst sprechen lassen. Mit Hüseyin Erdem, Neslihan Kanbur, Özgün Kaya, Michael Pilath, Ralf Schauerhammer und Christina Plischka erwarten Euch an diesem Abend Künstler*innen aus unterschiedlichen Kulturkreisen, die ihre Poesie und Lyrik mit Euch teilen. Musikalisch untermalt wird der Abend von der Band Solkey, die zweisprachig mit Klavier, Gitarre und Gesang eine Harmonie von Klängen erzeugt. Und neben Wort und Musik wird auch etwas für das Auge geboten: Tolga Aksüt, Ezgi Beyazgül, Eva Feuchter, Maximiliane Wittek und Fatima Spiecker präsentieren ihre Fotos und Illustrationen aus und über Istanbul.

Die Ausstellung kann am 11. Mai schon ab 18 Uhr im guckundhorch in der Buchheimer Str. 1A in Köln-Mühlheim besucht werden. Das offizielle Programm beginnt um 20 Uhr. Je nach Künstler*in werden die Texte auf Deutsch oder Türkisch vorgetragen: Entsprechende Übersetzungen stellen wir zur Verfügung. Der Eintritt ist frei.

Wir freuen uns auf einen abwechslungsreichen Abend mit Euch und einer Menge Kunst, die uns in deutsche und türkische Lebenswelten entführt.

Die Veranstaltung könnt ihr auch auf facebook finden.

Text: Marlene Resch